Nagel-/Ankerwand, Version 8.26
 8.26,  20.4.2021
  .09 Bei der Kippsicherheit nach DIN wurde eine Ergebniszeile unrichtig rot ausgegeben.
  .09 Verbesserung bei der Berechnung der Resultierenden in der Sohle des Nagel-/Ankerkörpers.
  .08 Streifenlasten können trapezförmig vorgegeben werden.
  .08 Bei einer Änderung der Größe des Programmfensters als Administrator bleibt dies für spätere Aufrufe erhalten.
  .08 Wird in den Bauzuständen von einer Gleitfläche der Verpresskörper eines Ankers geschnitten, so erfolgt ein Hinweis, da die Vorspannkraft nicht entsprechend genutztwerden kann.
  .08 Beim Tragfähigkeitsnachweis für Nägel/Anker kann gewählt
werden, ob die Nagel-/Ankerlängen der Eingabe oder der
Optimierung verwendet werden.
  .07 Korrektur bei der Kontrolle der Angaben zum Nachweis der Tragfähigkeit.
  .06 Kleinere Korrektur in den Eingabemasken und beim Wertebereich im Ausdruck.
  .06 Überarbeitung des Tragfähigkeitsnachweises aufgrund des neuen Entwurfs zur ON B 1997-1-1.
  .06 Korrektur in der Beschriftung beim Kräftevieleck für Gleitkörper 2.
  .05 Korrektur bei der Vorgabe der Teilsicherheiten beim Nachrechnen von Gleitflächen.
  .04 Zusätzliche Fehlerkontrollen bei der Verarbeitung von Dateien.
  .04 Verbesserung bei der Berechnung der mittleren Böschungsneigung über dem Gleitkörper III beim Grundbruch.
  .03 Die Anfangs-GOK wird auf aufsteigende x-Koordinaten kontrolliert.
  .03 Die Neigung Beta*für den Gleitkörper III nach ON B 1997-1-2 wird als gewichtetes Mittel aufgrund der Längenanteile derBöschungen über dem Gleitkörper III ermittelt.
  .02 Hilfetexte in kleineren Paketen, damit im Hilfefenster möglichst kein Scrollen notwendig wird.
  .02 Größere Feldweite für die Ausgabe der Neigung der Nagel-/Ankerreihen.
  .02 Kontrolle, ob der Grundbruch berechnet wird, wenn auch die Kippsicherheit nach ON B 1997-1-2 berechnet wird.
  .02 Korrektur bei der Fehlermeldung, wenn bei der Tragfähigkeit keine Bemessungssituation vorgegeben wird.
  .02 Korrektur bei der Anzeige der Bemessungssituation entsprechend zum gewählten Verfahren.
  .01 Berechnung des Grenzzustandes der Tragfähigkeit für die Beanspruchung der Nägel und Anker (Herausziehwiderstand, Materialwiderstand). 
  .01 Kräfte aus veränderlichen Einwirkungen werden bei der Umlagerung des Erddrucks nicht mit umgelagert. 

Die gesamte Versionsgeschichte finden Sie
hier...